Nicht alle Tassen im Schrank? Ach was!

Gestern war ich auf dem überaus gezelligen, konspirativen Münstertreffen, bei dem ich einige sehr nette @heinzis wiedersah und einige ebenso nette neue kennenlernte. Und natürlich wurden auch zahlreiche Glühweinchen auf Konfuse getrunken.

Beim Treffpunkt am Rathaus überreichte mir nonoever eine Glühweintasse vom Weihnachtsmarkt Halle/Saale, die sie zusammen mit Schildkröte extra für mich erworben hatten. An einer einigermaßen sicheren Stelle packte ich sie aus, und ich wurde gebeten, meine Sammlung doch mal zu fotografieren. Zu Hause machte ich aus der Not eine Tugend und befreite die Tassen vom Staub des letzten Jahres.  Dabei ließ ich in Gedanken Revue passieren, wie ich eigentlich dazu gekommen bin.

Vielleicht liegt es bei mir in den Genen, schließlich sammelte mein Vater eine Zeitlang eifrig Bierkrüge. Angefangen hat es jedenfalls während meines Referendariats in Nürnberg, wo es auf dem Christkindlesmarkt Tassen mit verschiedenen Nürnberger Persönlichkeiten gab. Mit Peter Henlein, dem Erfinder der Taschenuhr sowie einer Ingolstädter Tasse war der Grundstein meiner Sammlung gelegt. Später kamen noch andere hinzu.

Meine Eltern und Freunde aus meiner alten Heimat unterstützten mich tatkräftig mit Trinkgefäßen aus München und Umgebung, und einige Kollgegen die es an verschiedene Orte in Bayern verschlagen hatte, trugen ebenfalls ein Steinchen dazu bei.

Dann zog ich um in die Niederlande. Hier kennt man so etwas leider nicht, wenn es denn Glühwein gibt, wird er in ordinären Plastikbechern serviert. Aber wofür wohnt man im Grenzgebiet? Im Lauf der Jahre kamen ein paar hübsche Becher  aus der direkten und weiteren Umgebung dazu.

Von kleineren Orten wie Nordhorn und Bad Bentheim gib es inzwischen keine eigenen Tassen mehr, da hatte ich also Schwein gehabt. Im Gegensatz dazu bringt Münster jedes Jahr wieder etwas Neues heraus und ändert auch gelegentlich das Format. Liebe Münsteraner, bei allem Stolz auf eure Stadt werdet ihr sicher verstehen, dass ich nicht jedes Jahr eine neue Tasse mitnehmen kann.

Irgendwann sprach sich meine Sammelleidenschaft auch bei @heinzi herum. Die beiden Häferl aus Wien stammen aus einem Tauschgeschäft mit Schnecke, die dafür einen kompletten Satz niederländischer Euros erhielt. Schnecke ist übrigens die erste Mitmailerin, die ich persönlich kennengelernt habe, obwohl Wien ja nicht gerade um die Ecke liegt. Die Kölntasse stammt aus dem Tauschgeschäft „Stein gegen Steingut“ (Zitat Bocki) mit Konfuse, und ein paar andere wurden mir einfach so bei dem einen oder anderen Treffen überreicht.

Und irgendwann kam ein wohlgefülltes Päckchen von halea, so dass nun auch Ostwestfalen (immer diese Himmelsrichtungen!) gut vertreten ist. Eine dieser Tassen steht in der Kaffeeküche in der Arbeit, und die Kollegen wissen genau: MEINS!

Auch mein Bruder und meine Schwägerin haben meine Sammelleidenschaft nicht vergessen, und so kam ich letztes Jahr zu diesen schönen Marburger Examplar:

Des weiteren gibt es noch ein paar „Exoten“, also von Künstlern gestaltete Tassen. Die Tübinger Tasse kommt sogar aus einem Haushalt, der eigentlich weihnachtsfreie Zone ist.

So, liebe Leser, das war ein nicht ganz vollständiger Überblick, und jetzt wisst ihr Bescheid. Nochmal Danke an alle, die diese Sammlung mit haben wachsen lassen, ich habe mich über jede Tasse sehr gefreut. Dieser Artikel soll aber keineswegs eine Aufforderung sein, mir jetzt von überall her Tassen zu schicken, vor allem nicht, wenn man irgendwelchen Ramsch loswerden will. 😉 Sonst heißt es nämlich irgendwann, wie beim WC in Münster: Wegen Überfüllung geschlossen.

Kategorien: Steckenpferde / stokpaardjes | Schlagwörter: , , , , | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Nicht alle Tassen im Schrank? Ach was!

  1. Pingback: GrensWerk « Grenzwanderer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: