Niederländische Wohnkultur

Von Deutschland kommend muss man sich erst einmal daran gewöhnen, dass die Häuser hier kleiner und einfacher sind, als wir sie kennen. Vielfach findet man die sogenannte „doorzonwoning“, bei der man praktisch von der Straße aus durch das ganze Wohnzimmer direkt in den Garten schauen kann.

Auffällig sind auf jeden Fall die sehr großen Fenster, auch zur Straßenfront, die oft auch keine Vorhänge haben. Dies lädt natürlich dazu ein, beim Spazierengehen je nach Charakter verstohlen bis unverschämt in die Wohnzimmer der Leute zu schauen. Eine Freundin von mir formulierte es einmal so: „Die ham da koane Vorhäng, und i bin doch oiwei so neigierig!“

Viele Leute scheinen damit auch kein Problem zu haben. Es wird vermutet, dass dies mit der Idee zusammenhängt, dass ein anständiger Bürger sowieso nichts zu verbergen hat. Die Therorie, dass es irgendwann mal eine Gardinensteuer gab, die die Niederländer zum Verzicht auf Vorhänge bewegt hat, ist jedoch nur ein Gerücht.

In Straßen mit sowohl Geschäften als auch Wohnungen können die vorhanglosen Fenster durchaus zu peinlichen Situationen führen. So kam ich einmal an einem Antiquitäten- oder besser Ramschladen vorbei, in dessen Schaufenster eine Menge kitschiger Vasen und Ähnliches stand. Daneben befand sich ein Wohnhaus, dessen riesiges Fenster ich für ein weiteres Schaufenster hielt. Und auf der Fensterbank befand sich ähnlicher Kitsch wie im Laden daneben. Ich betrachtete ihn ungeniert, als ich plötzlich eines Herrn im Bademantel gewahr wurde, der mich befremdet anschaute. Peinlich!

Als Ausgleich haben viele Gärten Zäune von gut zwei Metern Höhe, denn im Garten möchte man  gerne „vrij zitten“, wie es eine Nachbarin formulierte, also seine Ruhe haben und nicht ständig von anderen Nachbarn angesprochen werden. Ich allerdings fragte mich am Anfang schon, was diese netten, ordentlichen Leute in ihren Gärten alles anstellten.

Auch ist es hier eher üblich, die Häuser nicht zu unterkellern. In manchen Gegenden ist dies durchaus vernünftig, da der Grundwasserspiegel sehr hoch ist und ein Keller auf diese Weise recht teuer werden würde. In Deutschland kann man sich dies kaum vorstellen, wie die Reaktion meines Vaters, als ich davon berichtete, zeigt: „Bist du sicher, dass du überall nachgeschaut hast?“ Dafür brachte es ein niederländischer Freund von mir fertig, im Haus meiner Eltern die Treppe nach oben zu nehmen, als ihm gesagt wurde, dass die anderen in den Keller gegangen waren.

Nun wohne ich schon seit gut zehn Jahren in einem Häuschen ohne Keller, aber mit großen Fenstern. Diese sind mit Vorhängen ausgestattet, die am Abend durchaus geschlossen werden, denn wenn man draußen nichts mehr sieht, braucht auch niemand hinein zu schauen. Tagsüber haben wir allerdings kein Problem damit, unseren Nachbarn freundlich zuzuwinken, wenn wir am Küchentisch sitzen. Zu unserer Bleibe gehört auch ein Garten mit „inkijk“, und ich muss sagen, ich fühle mich sehr wohl hier.

Advertisements
Kategorien: Typisch Nederlands - typisch deutsch (?) | 5 Kommentare

Beitragsnavigation

5 Gedanken zu „Niederländische Wohnkultur

  1. Pinguin

    Interessanter und gut geschriebener Bereicht, viele Grüße Pinguin von @ Heinzi

  2. Carsten

    Hallo!
    Sag mal, habe ich das richtig verstanden? Du bist nach Holland gezogen und wohnst da nun seit 10 Jahren?

    Gruss aus Köln
    Carsten

    • Inzwischen seit ca. 14 Jahren, erst in einer Etagenwohnung und jetzt im Häuschen mit Garten. 🙂

      • Carsten

        Das ist ja geil!
        Sag mal, hättest Du Lust an Mail Kontakt? Ich überlege nämlich ebenfalls in die Niederlannde aus zu wandern. Könnte da Jemanden mit erfahrung gut brauchen.

        Gruss Carsten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: