Radtour-Erinnerungsquilt – Teil 1

Schon vor unserer Radtour habe ich über einen Erinnerungsquilt nachgedacht. Dies hatte auch zur Folge, dass ich die Umgebung und vor allem die Farben besonders intensiv auf mich wirken ließ. Nur das Konzept war mir noch sehr lange unklar: Welches Muster? Nur Farben oder auch Motive? Welche Farben?

Langsam nahm die Idee Gestalt an: Stücke aus Motivstoffen, eingerahmt von einem Log-Cabin-Muster in den Regenbogenfarben. Bisher habe ich immer irgendwo angefangen und dann geschaut, was rauskommt („Kiek’n wat’t wordt“, wie man hier so schön sagt). Aber diesmal muss ich doch sorgfältig planen:

In die weißen Felder auf der Zeichnung kommen verschiedene Motive, die an unsere Radtour erinnern. In meiner inzwischen recht reichhaltingen Sammlung fand sich noch einiges, aber nicht genug, und so begab ich mich heute mal wieder zu meinem Lieblingsladen. Wetterbedingt fuhr ich mit dem Bus und merkte leider zu spät, dass ich den erwischt hatte, der nicht ins Zentrum fuhr und dass ich besser beim Krankenhaus ausgestiegen wäre. Aber zum Glück fuhr ich nur zwei Haltestellen zu weit, und so groß ist Oldenzaal auch nicht, so dass sich der Spaziergang in Grenzen hielt. Nach längerem Stöbern, fachkundiger Beratung und Fachsimpeln kam ich mit einer größeren Ausbeute nach Hause. Hier sind die verschiedenen Motivstoffe und Paneele, die ich verwenden werde:

Um die richtigen Ausschnitte auszuschneiden, habe ich eine Schablone gemacht:

Bei meinem Rollschneider habe ich gestern schon die Klinge ausgewechselt, die neue ist wieder richtig scharf! Dass ich, wie letztes Jahr, die Finger beim Schneiden im Weg liegen lasse, passiert mir hoffentlich nicht wieder. 😉

Jetzt kann ich anfangen, die Stoffe zuzuschneiden. Zur Sicherheit habe ich noch an die Tafel geschrieben, dass ich an die Nahtzugabe denke.

Hier wäre es wirklich schade, den Stoff zu versauen. Im Anfängerkurs ist mir das natürlich mal passiert, und zwar gerade, als der Block fast fertig war. Die Kursleiterin sagte erbarmungslos: „Schummeln kann man hier nicht, du musst von vorne anfangen.“  Mist! Kurz danach rief meine Nachbarin erschrocken: „Oooo jeee, nu heb ik ’n naadtoeslag wegsneed’n!“ Willkommen im Club.

Fortsetzung folgt, jetzt muss ich weitermachen.

Advertisements
Kategorien: 2011 - Radtour, Steckenpferde / stokpaardjes | Schlagwörter: , , , , , , | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „Radtour-Erinnerungsquilt – Teil 1

  1. Das wird ein sehr schöner Quilt, das sehe ich schon! Tolle Stoffe, gute Qualität. Ich habe mir letztens auch mit dem Rollschneider in den Finger gesäbelt. Allerdings habe ich das erst gemerkt, als Blut tropfte. Die Klinge ist ja so scharf, dass merkt man nicht sofort.
    Hast Du schon mal daran gedacht, Fotos einzuarbeiten? Es gibt bedruckbaren Stoff, den Du sogar im eigenen Drucker bedrucken kannst. (Weißer Baumwollstoff auf Trägerpapier. Die Firma kann ich Dir leider nicht mehr sagen, hatte die restlichen Bögen an eine kollegin weitergegeben). Allerdings weiß ich auch nicht, wie die Farben sich nach einigen Wäschen verhalten. Einen Wandquilt wird man allerdings eher selten – wenn überhaupt – waschen. Mein Freund hat seine Hundedecke leider noch nie gewaschen, weil er sie sehr schont und nur zu Ausstellungen mitnimmt. Ich habe die Decke noch einmal heute neu gepostet.
    Liebe Grüße und frohes Schneiden und Nähen wünscht
    Elvira

  2. Den Tipp mit dem bedruckbaren Stoff merke ich mir! Das bietet völlig neue Perspektiven. Und über das Lob einer Expertin freue ich mich natürlich besonders. 🙂 Langsam nimmt das Ganze Gestalt an und morgen berichte ich weiter.

    Für Interessierte: Hier ist noch der Direktlink zu Elviras Hundedecke.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: