52 Bücher (8) – „Christmas Poems“, zusammengestellt von John Hollander und J.D. McClatchy

Wie einige wohl schon vermutet hatten, lautet das Motto der achten Woche Weihnachten, und ich hatte auch schon eine Idee, welches Buch ich vorstellen wollte. Aber es kam anders…

Gestern Abend packten wir bei unserem Adventskranz (einen Baum haben wir ja nicht) unsere Geschenke aus und freuten uns über die schönen Dinge und lieben Worte und Gedanken, die uns erreicht hatten. Unsere Lieben taten wohl nun an vielen anderen verstreuten Orten dasselbe.

In einem Päckchen befand sich folgendes Buch:

„Christmas Poems“, selected and edited by John Hollander and J.D. McClatchy, Everyman’s Library 1999.

In diesem Buch sind Gedichte verschiedener englischsprachiger Autoren zum Thema „Weihnachten“ zusammengetragen. Sie sind in einzelne Kapitel sortiert, die sich mit verschiedenen Aspekten rund um Weihnachten beschäftigen: Verkündigung und Advent, Heiligabend, die Weihnachtsgeschichte, Ironisches, Nachdenkliches, Weihnachtslieder und die Zeit zwischen den Jahren. Bein ersten Durchblättern entdeckte ich viel Bekanntes, aber auch viel Neues.

Ein Gedicht daraus möchte ich gerne mit euch teilen: einen Ausschnitt aus „In Memoriam“ von Alfred, Lord Tennyson (1809 – 1892), einem der bekanntesten Dichter der viktorianischen Epoche. Tennyson darf zitiert werden:

CVI.

Ring out, wild bells, to the wild sky,
The flying cloud, the frosty light:
The year is dying in the night;
Ring out, wild bells, and let him die.

Ring out the old, ring in the new,
Ring, happy bells, across the snow:
The year is going, let him go;
Ring out the false, ring in the true.

Ring out the grief that saps the mind,
For those that here we see no more;
Ring out the feud of rich and poor,
Ring in redress to all mankind.

Ring out a slowly dying cause,
And ancient forms of party strife;
Ring in the nobler modes of life,
With sweeter manners, purer laws.

Ring out the want, the care, the sin,
The faithless coldness of the times;
Ring out, ring out my mournful rhymes,
But ring the fuller minstrel in.

Ring out false pride in place and blood,
The civic slander and the spite;
Ring in the love of truth and right,
Ring in the common love of good.

Ring out old shapes of foul disease;
Ring out the narrowing lust of gold;
Ring out the thousand wars of old,
Ring in the thousand years of peace.

Ring in the valiant man and free,
The larger heart, the kindlier hand;
Ring out the darkness of the land,
Ring in the Christ that is to be.

Eine deutsche Übersetzung konnte ich im Netz leider nicht finden (vielleicht hat jemand anders mehr Erfolg), aber es geht darum, dass man mit dem alten Jahr Kummer, Hass, Streit, Lügen, Kriege usw. hinausläuten und mit dem neuen Jahr Freude, Liebe, Freundschaft, Frieden usw. einläuten möge. Ein Wunsch, der immer noch aktuell ist.
In diesem Sinne wünsche ich euch noch schöne Feiertage. Und danke, Bocki! 🙂
Advertisements
Kategorien: 52 Bücher 1 - 3, Literarisches und Kulturelles | Schlagwörter: , , , , | 3 Kommentare

Beitragsnavigation

3 Gedanken zu „52 Bücher (8) – „Christmas Poems“, zusammengestellt von John Hollander und J.D. McClatchy

  1. Für Dich auch schöne (Rest-)Weihnachten!
    Wäre schön, wenn das mit dem Aus- und Einläuten klappen würde… Schöne Wünsche, vielleicht klappt es ja in 2012 zumindest teilweise.

  2. Da braucht es gar keine Übersetzung! Ein schönes Gedicht und ein (sehr) frommer Wunsch!

  3. Ein schönes Gedicht und bestimmt ein lohnenswertes Buch.
    Ich hoffe, Du hattest schöne Feiertage!
    Herzliche Grüße,
    Silke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: