Knapp daneben ist auch vorbei – Fußballnachlese

Und wieder ist das Fußballgedöns vorbei, und weder die Deutschen noch die Niederländer sind Europameister geworden. Irland leider auch nicht.

Die beiden letzten Gruppenspiele Deutschland – Dänemark und Niederlande – Portugal fanden gleichzeitig statt, was dazu führte, dass der Gatte und ich alle Tore verpasst haben, weil wir ständig mit dem Hin- und Herschalten beschäftigt waren. Das nächste Mal müssen wir wohl den Fernseher aus dem Gästezimmer holen und Stereo gucken.

„Schland“ kam weiter, Oranje nicht. Irgendwie ist bei denen zur Zeit der Wurm drin. Vielleicht bräuchten sie einen Trainer, der sie erst mal ’ne Weile durch die Gegend rennen, Liegestützen machen und Klos putzen lässt, dann ist mit den Leuten möglicherweise auch mal wieder was anzufangen.

Deutschland schaffte es ja immerin bis ins Halbfinale, scheiterte dann aber gegen Italien. Interessant sind hier mal wieder die Extreme in den Schlagzeilen: So lange es gut ging, reihte sich ein Superlativ an den anderen, Löw, Gomez und die anderen werden in den Himmel gelobt und nichts kann unsere Jungs stoppen etc. Als sich dann Italien als überlegener Gegner herausstellte, wurden aus denselben Jungs Versager und Weicheier, und man forderte vehement Löws Rücktritt. Eine sehr interessante Aufstellung findet sich im Bildblog. Was soll denn der Blödsinn? Ich meine, Deutschland ist unter die ersten vier gekommen, also weiter als zwölf andere Teilnehmer. Find ich jetzt gar nicht mal so schlecht. Und es kann halt nur einer gewinnen.

Und dann geisterte noch eine Nachricht durch die Medien, dass Ronaldo beim Heimflug der portugiesischen Mannschaft sein Flugzeug verpasst hätte, weil er noch Kuchen kaufen wollte. Diese Nachricht stellte sich als Scherz heraus. Schade eigentlich, jetzt war mir der Kerl schon fast sympathisch!

Die Ehrlichkeit gebietet mir, noch zu sagen, dass ich das diesjährige Tippspiel gnadenlos verloren habe. Das nächste mal werde ich die Ergebnisse auswürfeln. Unser Organisator Armknecht, der eine Weile ebenfalls die rote Laterne trug,  hatte als einziger die Endspielpaarung korrekt vorausgesagt, was ihm eine Menge Sonderpunkte eingebracht hat. Und das ist auch gut so, denn er hatte angedroht, die EM für ungültig erklären zu lassen, wenn er auf dem letzten Platz endet.

Aber egal, wie alles ausgegangen ist, der Europameister der Herzen ist sowieso Irland mit seinen stets fröhlichen, gutgelaunten Fans, die sich auch von Ausscheiden der „Boys in Green“ nicht die Laune verderben ließen.  So geht’s also auch.

(Diese schicke Flagge habe ich übrigens von der Website des Fanshop Online, der es gestattet, sie unter Angabe der Quelle zu verwenden. Vielen Dank!.)

Nachtrag: Kaum schreibe ich über Irland als Europameister der Herzen, schaut jemand aus Dublin hier vorbei! Fáilte! 🙂

Advertisements
Kategorien: Ganz "normaler" Alltag, Typisch Nederlands - typisch deutsch (?) | Schlagwörter: , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Beitragsnavigation

3 Gedanken zu „Knapp daneben ist auch vorbei – Fußballnachlese

  1. Ich muss gestehen, dass ich nur drei Spiele gesehen habe 😮 Denn, ganz ehrlich, auch wenn ich nicht wirklich Fan irgendeiner Mannschaft bin, fiebere ich irgendwann doch mit. Wenn es dann auch noch zum Elfmeterschießen kommt, bekomme ich fast einen Herzkasper.

    • Ich hab eauch nur sechs oder sieben gesehen.

      Aber ich liebe Elfmeterschießen! Da ist es ganz klar, wer in welches Tor semmeln muss, und es fallen auch genug Tore, dass sich das Zuschauen lohnt. Bei einem Spiel sagte ein niederländischer Komentator (leider sind weder der Gatte noch ich bisher drauf gekommen, wie er heißt, aber lau Gatten ist es nicht einfach irgendwer), dass man doch die Verlängerung weglassen und gleich zum Elfmeterschießen schreiten sollte. Das tröte ich schon seit Jahren! 🙂

      • Keine schlechte Idee! Jeder darf einmal und wer die meisten Tore hat ist Sieger!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: