Ein Brief aus Münster

Heute landete ein Brief aus Münster bei mir im Briefkasten.Ein richtiger Brief mit Umschlag, Sonderbriefmarke und allem Drum und Dran. Keine Reklame oder sonstwas Geschäftliches, sondern ein lieber, persönlicher Brief. Eine Seltenheit im digitalen Zeitalter.

Aufgegeben wurde er laut Poststempel am 31. Juli. Für die 70 Kilometer hat er also über eine Woche gebraucht. Manchmal denke ich, dass die Post zwischen Deutschland und den Niederlanden grundsätzlich einen Umweg über Griechenland und Alaska macht.

Aber egal, wie lange es dauert, über solche Post freue ich mich immer!

Foto (c) by Benjamin Klack, www.pixelio.de

Advertisements
Kategorien: Ganz "normaler" Alltag, Typisch Nederlands - typisch deutsch (?) | Schlagwörter: , , , , , , | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Ein Brief aus Münster

  1. Ich schreibe meinen Enkelkindern recht regelmäßig Briefe oder Karten, damit sie wissen, wozu der Briefkasten vor ihrem Haus ist 😉
    Liebe Grüße von Elvira

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: