Serious Request – Let’s Hear it for the Babies…

seriousrequest_160Morgen ist der offizielle Beginn der Aktion „Serious Request„: Die drei DJs Giel Beelen, Gerard Ekdom und Michiel Veenstra werden im „Glazen Huis“ (Glashaus) eingeschlossen, wo sie bis Heiligabend gegen eine Spende Platten auflegen und dabei die ganze Zeit fasten. Auf diese Weise macht der Radiosender 3FM zusqammen mit dem Roten Kreuz seit 2004 auf „stille Katastrophen“ aufmerksam, die überall auf der Welt passieren, ohne dass man viel davon mitkriegt. In den letzten Jahren waren das Krankheiten wie AIDS und Malaria, das Schicksal von Flüchtlingen, sauberes Trinkwasser  usw. Dieses Jahr soll Geld gesammelt werden, um die Säuglingssterblichkeit in den Entwicklungsländern zu bekämpfen.

Letztes Jahr kam in Leiden unter Beteilgung von Spendenwilligen aus dem ganzen Land die stolze Summe von € 8.621.004,- für Mütter in Kriegsgebieten zusammen. Die Latte liegt also hoch. Aber Enschede wäre nicht Enschede, wenn sich die Bewohner nicht begeistert dieser Herausforderung stellen würden. Überall schießen Aktionen und Initiativen wie Pilze aus dem Boden: Geführte Wanderungen (von einer Kollegin wie folgt kommentiert: „Was? Da muss man € 7,50 bezahlen und auch noch selber laufen?“), Lesungen, Chorauftritte aller Art, Flohmärkte und vieles mehr.

Auf manche mag das einen etwas chaotischen Eindruck machen („Wir machen halt irgendwas“), aber ich finde diese Vielfalt an Aktivitäten gut. So ist für (fast) jeden etwas dabei, mit dem er die Aktion unterstützen kann, und Kleinvieh macht ja bekanntlich auch Mist. „Mein“ Fitnesstudio z.B. hat letzten Freitag unter dem Motto „Let’s Move it for the Babies“ einen Spezial-Workout angeboten. Ich hatte auch ernsthaft überlegt, mitzumachen, aber da kam mir das Weihnachtsessen mit ein paar lieben Kollegen dazwischen. Ich kann halt nicht aus meiner Haut…

Aber auch für mich gab es eine Möglichkeit, meinen bescheidenen Beitrag zu leisten, nämlich beim „Taartenfestival“ (Kuchenfestival). Eine Kollegin machte mich darauf aufmerksam, dass die Schülerin Annabel Bik noch Kuchenbäcker suchte, deren Werke am 16. Dezember für den guten Zweck verkauft werden sollten. Sofort erklärte ich mich bereit, einen Elsässer Apfelkuchen und einen Brombeerkuchen (mit tiefgefrorenen Brombeeren aus eigenem Garten) zu backen.

Am späten Vormittag brachte ich meine Kuchen zum Restaurant „De 4 Jaargetijden“, wo eifrig aufgebaut wurde. Jeder war etwas nervös, da keiner wusste, ob denn genug Leute kommen würden. Schließlich gibt es in der Adventszeit genug Konkurrenz von Weihnachtsmärkten, dem Dickens Festival in Deventer und zahlreichen anderen Veranstaltungen. Am Ende gab es noch mehr Kuchen als Gäste! Doch das regnerische Wetter ließ uns hoffen.

Als Peter und ich am Nachmittag wieder kamen, wurde deutlich, dass wir uns umsonst Sorgen gemacht hatten. Es herrschte ein Kommen und Gehen, das Restaurant war bis auf den letzten Platz gefüllt und die Kuchen gingen weg wie… na ja, wie frischgebackene Kuchen halt. Leider hatte ich meine Kamera vergessen (dafür könnte ich mich mal wieder in den Hintern beißen), aber auf Twitter finden sich zahlreiche Fotos. Auch wir haben einige leckere Kuchen verkostet, und ven dem Cheesecake hätte ich gern das Rezept. Und der Erlös dieser Aktion kann sich auch sehen lassen: € 1098,78.

Demnächst werde ich sicher noch mehr von „Serious Request“ berichten und Fotos posten.

Advertisements
Kategorien: Ganz "normaler" Alltag, Literarisches und Kulturelles | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Serious Request – Let’s Hear it for the Babies…

  1. Pingback: Wet Picture (11) – Die “Serious-Request”-Panne « Grenzwanderer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: