Neujahrsvorsätze, Bücher und der ganze Rest

Inzwischen schreiben wir das Jahr 2013, und ich hoffe, dass ihr alle gut herübergerutscht seid. Wir haben den Jahreswechsel ruhig, beschaulich und vor allem nahrhaft in der Gesellschaft von Miss Sophie und ihrem Butler James sowie Ekel Alfred und dem Silvesterpunsch verbracht.

Neujahrsvorsätze

Für dieses Jahr habe ich mal wieder ein paar gute Vorsätze gefasst, und zwar das Übliche: Ein paar Kilo weniger könnten sicher nicht schaden, also wären eine gesündere Ernährung und mehr Bewegeung gar nicht schlecht. Soweit die Vorsätze, nun zur Umseztung: Das mit der Ernährung werde ich in den nächsten Tagen in Angriff nehmen, da je erst noch der letzte Süßkram von den Feiertagen vernichtet werden muss.

Für die Bewegung habe ich mir einen Schrittezähler zugelegt, da man ja jeden Tag mindestens 10.000 Schritte gehe sollte – das ist gesund! Im Moment versuche ich zu kapieren, wie das Teil tickt. Einen erfolglosen Spaziergang zur Postagentur habe ich heute schon hinter mir, denn das Paket, das ich dort abholen sollte, war aus irgendwelchen Gründen noch nicht da. Außerdem wird der Kampf mit dem inneren Schweinehund weitergehen, der einfach nicht ins Fitnessstudio will und meistens die überzeugenderen Argumente hat.

Ach ja, und mein Arbeitsplatz sollte eigentlich letztes Jahr schon ausgemistet und aufgeräumt werden, aber man kommt ja zu nix! Aber vielleicht klappt es dieses Jahr. 😉

Und die Reiseberichte werde sicher auch noch irgendwann aktualisiert…

Bücher

textkreis-kleinLetztes Jahr habe ich bei Mellas Aktion „Buchwichteln“ mitgemacht. Dabei muss man ein Buch an einen zugeteilten Wichtelpartner schicken und bekommt von einem anderen ein Buch geschickt, dass man dann unter dem Weihnachtsbaum (wenn man einen hat) auspackt. So bin ich zu zwei sehr vielversprechend klingenden neuen Büchern gekommen, die ich auf jeden Fall bald lesen werde. Ein herzliches Dankeschön an Jenny und Bianka und ganz besonders an Mella für die Organisation! Die Titel gebe ich allerdings noch nicht bekannt, da sie hoffentlich ins nächste Monsterprojekt passen.

Nochmal 52 BücherJa, ihr habt richtig gelesen, das Projekt 52 Bücher vom Fellmonsterchen geht am 20. Januar in die nächste Runde. Und natürlich habe ich wieder meine Teilnahme zugesagt und für diese Gelegenheit ein anderes Logo ausgewählt. Allerdings habe ich noch ein paar Bücher, die ich beim alten Monsterprojekt noch besprechen werde. Vor den Feiertagen bin ich nämlich in der Bibliothek auf zwei sehr lesenswerte Romane gestoßen, und ein paar Sachen liegen sowieso noch auf dem „Gerade-fertig-Stapel“, nur bin ich arbeitsbedingt nicht zum Besprechen gekommen.

Und was gibt es sonst noch? Ach ja, zwischen den Jahren habe ich meine niederländische „identiteitskaart“ abgeholt und dabei meine Aufenthaltserlaubnis zurückgegeben. So, jetzt bin ich das IND-Gedöns ein für alle mal los! Sie machen es einem ja auch jedes Mal schwerer. Konnte ich bisher das Kärtchen schriftlich beantragen und bei uns im Rathaus abholen, musste ich beim letzten Mal dafür in die Provinzhauptstadt pilgern, da der IND die Dinger nicht mehr verschicken will. Dafür war ich dann gut drei Stunden unterwegs. Aber der Zirkus hat sich ja jetzt glücklicherweise erledigt.

Nach meinem schönen ID-Kärtchen hat aber bis jetzt noch keiner gefragt, obwohl ich es gerne mal vorzeigen würde.

Advertisements
Kategorien: 52 Bücher 1 - 3, Ganz "normaler" Alltag, Projekte anderer Blogger / Projecten van andere Bloggers | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Beitragsnavigation

5 Gedanken zu „Neujahrsvorsätze, Bücher und der ganze Rest

  1. Das ist schön, das Dir die Bücher gut gefallen und auch, dass wir uns beim Fellmonster wieder lesen.
    Abnehmen habe ich auch vor und das Ganze zusammen mit ein paar Blogger-Kollegen mit denen ich zusammen in Facebook eine Mtoivationsgruppe habe. 🙂 jetzt komme ich nicht mehr aus.

    LG Mella

  2. Pingback: Buchwichteln 2012 – Rückmeldungen › Buchkritik.org

  3. Oh, oh! Das Gewicht! Ich beneide die, die sich darüber überhaupt keine Gedanken machen müssen. Aber heute habe ich gerade über eine Studie gelesen, in der belegt wurde, dass übergewichtige oder leicht fettleibige Menschen eine höhere Lebenserwartung hätten. Hört, hört! Ab einem BMI von 35 an kehrt sich das aber wieder um.
    Schön, dass es auch dieses Jahr Buchbesprechungen bei Dir gibt!
    Ich wünsche Dir ein gutes neues Jahr!
    Liebe Grüße von Elvira

    • Das habe ich gestern auch im Radio gehört. Gut, von einem BMI von 35 bin ich schon noch etwas entfernt, und meine Füße sehe ich auch noch ;), aber irgendwann kommt halt ein Moment, wo man sich selber nicht mehr so richtig wohl fühlt und es überall im Gebälk knirscht.
      @ Mella: So eine Motivationsgruppe ist gar nicht schlecht. Viel Erfolg!

  4. Yeah, ich freue mich, dass Du wieder dabei bist! DANKE auch fürs Vorstellen des monströsen Projekts. 🙂
    LG von Katrin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: