Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub

Seit einer Woche sind wir wieder zurück von unserem Urlaub in Nordengland und den schottischen Borders. Es war sehr schön und auch ziemlich aufregend. Wir hatten das Vergnügen, das ganze Brexit-Gedöns live und in Farbe mitverfolgen zu dürfen. Inzwischen wissen wir ja, wie das Referendum ausgegangen ist, aber in meinen Aufzeichnungen für den Reisebericht finden sich zahlreiche „Brexit-Quotes of the Day“, die die Entwicklung recht gut illustrieren.

Das Wetter war durchwachsen, aber immerhin besser als hier. Selbstverständlich hatten wir auch die üblichen Pleiten, Pech und Pannen (Schaden an den Rädern, unnötige Extrakilometer, eine saftige Erkältung und dergleichen mehr), aber auch wunderschöne Fahrten durch atemberaubende Landschaft bei Premiumwetter, tolle Kathedralen, Schlösser und Museen, interessante Städte und viel Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft.

Die Gegend, die wir durchradelt haben, ist alles mögliche, aber nicht flach, so dass das Radeln (oder Schieben) oft eine ganz schöne Viecherei war. Die Stimmung variierte dann von „Mann, ich bin zu alt für den Scheiß“ bis „Ha! Und wo ist mein gepunktetes Trikot?“ und allen Zwischenstufen.

Insgesamt kann man den Urlaub wohl mit den Worten „Irgendwas ist immer“ zusammenfassen.

Frühstücksbrett "Irgendwas ist immer"

Selbstverständlich haben wir auch unser Bag-Art-Projekt weitergeführt.

Im Lauf der nächsten Wochen werde ich hoffentlich dazu kommen, meinen Reisebericht zu basteln. Aber damit ihr euch nicht langweilt, zerre ich erst mal den inzwischen kompletten Borders-Reisebericht von 2004 nach oben, da ich öfter darauf verweisen werde. Die Fotos sind noch analog und eingescannt, die Qualität ist also nicht die allerbeste, und sie sind auch nicht sehr zahlreich. Aber der gute Wille zählt.

Einige der Strecken von 2004 sind wir diesmal wieder gefahren, aber irgendwie kamen sie uns damals einfacher vor. Wahrscheinlich verklärt die Erinnerung die Strapazen. Einen direkten Zusammenhang mit der Tatsache, dass besagte Tour 12 Jahre her ist, möchte ich allerdings nicht komplett ausschließen.😉

Kategorien: 2016 - Nordostengland und Borders | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: